LJ Bogen

St. Aegyd/2019

Landjugend St. Aegyd

Sanierung Mamausteig

Im Jahre 1985 wurde auf der Mamau ein Holzkreuz errichtet und von vielen Wanderern besucht. Die Witterung setzte diesem allerdings sehr stark zu sodass 30 Jahre später nichts mehr von dem Kreuz zu sehen war. Auf Anliegen einiger Wanderer, Grundbesitzer und Nachbarn startetet die Bergrettung eine Neuerrichtung eines Kreuzes um das beliebte Wanderziel wieder sehenswert zu machen.

 

Da es sich um ein Projekt für die Gesellschaft handelt fragte die Bergrettung die Landjugend um Hilfe bei der Sanierung des Steiges.

 

Mithilfe von Motorsäge, Motorsense, Krampen, Muskelkraft und motivierten jungen Menschen starteten wir die Sanierung des Steiges. Zuerst wurde mit Wissen der erfahrenen Steiggeher der alte Verlauf des ursprünglichen Weges erahnt, danach machten sich die fleißigen Helfer an die Arbeit und es wurde mittels Motorsägen Kraft der Stein von Bäumen, Sträuchern und Ästen befreit.

 

Danach wurde der Steig mittels Krampen gut passierbar gemacht und mit der Sense von Wiese und Gestrüpp befreit. Zur leichteren Orientierung wurde mit einer gut sichtbaren Markierfarbe der Weg besprüht.

 

Natürlich durfte auch ein traditionelles „Stoamandal“ nicht fehlen.

Bei der Hälfte des Steigs befindet sich ein kleines Bankerl zwischen zwei Bäumen von wo man einen perfekten Ausblick auf den Gippel genießen kann. Mit viel Geschick und Fingerspitzengefühl, wurde aus einem Baumstock ein kleines Holzkreuz geschnitzt.

 

Am Samstag den 20.07. wurde das Kreuz von Pfarrer Gerd Renz gesegnet und von der Bergrettung anschließend zum Gipfel getragen und aufgestellt. Dank des sanierten Steiges konnten die Besucher dieses Ereignis problemlos mitverfolgen.

 

 

Auch in der NÖN Lilienfeld wurde darüber berichtet:

Ein neues Kreuz für den Gipfel

Zu Fuß brachte die Bergrettung die neue Markierung auf die 939 Meter hohe Mamau im St. Aegyder Weißenbach.

Die Mannschaft der Bergrettung St. Aegyd transportierte das gespendete Kreuz von Franz und Helga Gugerell auf den Gipfel.

 

Die Mamau in Weißenbach hat ein neues Gipfelkreuz aus Aluminium. Das Kreuz spendete die Familie Franz und Helga Gugerell. Dessen Segnung nahm indes Pfarrer Gerd Renz am Fuße der Erhebung vor.

 

Dann ging es fleißig ans Werk. Die Bergrettung transportierte das Aluminiumkreuz über den steilen Anstieg zum Gipfel der 939 Meter hohen Mamau, der einen wunderbaren Ausblick auf die umliegenden Berge und Täler erlaubt. Die Pfade auf den Gipfel waren zum Teil bereits verwachsen. Da packte die Landjugendgruppe St. Aegyd/Hohenberg sofort mit an. Das Team sanierte die Wege und versah sie mit neuen Markierungen. Damit der Berg nun für jedermann auch wieder gut begehbar ist.

Mit einem gemütlichen Beisammensein der fleißigen Helfer am Holzhof klang die Veranstaltung aus.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.