LJ Bogen

LJ Schule

Die Landjugend-Schule

 

Durch die Initiativen von Africa Amini Alama wurden vor Ort bereits Volksschulen (Primary Schools) errichtet. Diese Schulen konnten von der staatlichen Aufsicht in Tansania unter die besten des Landes gereiht werden. Neben lesen, schreiben und rechnen wird auch Englisch unterrichtet. Die Schulen erfreuen sich extrem hoher Beliebtheit, weil sie den Kindern der Stämme Maasai und Meru eine Chance für die Zukunft bieten.

Es bestand hoher Bedarf für eine weiterführende (Secondary School) Schule mit Internat für 14 bis 18-jährige. Viele kommen zu Fuß zur Schule und deswegen würde die Anreise mehrere Stunden dauern.

 

Seit 2016 haben viele Landjugend-Gruppen Geld bei unterschiedlichen Events gesammelt und so konnten insgesamt unglaubliche 91.000 Euro übergeben werden.

 

Am Tag der Landjugend 2017 wurde dafür bereits ein erster Spendenbetrag von  50.000 Euro überreicht. Mit Erfolg - 35.000 Euro konnten an die Africa Amini Alama Initiatorin DDr. Christine Wallner überreicht werden. Diese Summe wurde am Tag der Landjugend von Johanna Mikl-Leitner auf einen Betrag von 50.000 Euro vergrößert.

Im Dezember 2018 fuhren 45 Landjugend-Mitglieder im Zuge der Landesexkursion nach Tansania, nach Momella. Besichtigung aller Projekte von Africa Amini Alama, beeindruckende Erlebnisse, Safari und auch die Eröffnung der Schule waren wesentlicher Bestandteil der Reise.

Rund um Ostern 2019 werden weitere 20 Landjugend-Mitglieder nach Momella reisen und die gleichen Erlebnisse erfahren.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.