LJ Bogen

Pflanzenbau

1.1 Ackerbau

Referent: Dr. Brandstetter Anton

Saatgutproduktion: Anforderungen an den Vermehrungsbetrieb und die Vermehrungsfläche (Anerkennungsrichtlinien)
Material: Beamer, Laptop, Leinwand

Die Produktion von Öl-Kürbis
Material: Beamer, Laptop, Leinwand

Saatgutkrankheiten bei Getreide (inkl. Themenkomplex Nachbau)
Material: Beamer, Laptop, Leinwand

Referent: DI Fischl Martin

Produktionstechnische Maßnahmen im Biologischen Landbau - online möglich
Inhalt: Fruchtfolgemaßnahmen im Biolandbau, vorbeugende Beikrautregulierung, vorbeugender Pflanzenschutz
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Laptop

Referent: DI Mag. Schally Harald ABL

Getreide - Inhalt je nach Interesse
Inhalt: Sortenwahl, Herbstanbau, Sommergerste, Ethanolgetreide, Bestandsführung, Pflanzenschutz, Mutterkornproblematik
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

Mais - Inhalt je nach Interesse
Inhalt: Sortenwahl, Pflanzenschutz, Maiswurzelbohrer
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

Übernahmekriterien für Getreide und Mais
Inhalt: Vermarktung, Abrechnung
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

Pflanzenbau aktuell
Inhalt: je nach Gruppe unterschiedlich
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Laptop, Leinwand

Referent: DI Dr. Wasner Josef ABL

Produktionstechnik bei Ölsaaten und Eiweißpflanzen
Inhalt: Bestandsführung bei Raps, Sonnenblume, Soja, Erbse und Ackerbohne, Marktüberblick
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

Überblick über den Arznei- und Gewürzpflanzenbau in Österreich
Inhalt: Anbau in Österreich, Kulturführung bei den wichtigsten Kulturen, Vermarktung
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leiwand, Laptop

Mit Begrünungen den Boden schützen
Inhalt: Anbau von Begrünungen, Auswahl der Begrünungspflanzen, erosionsmindernde Bodenbearbeitung, Rechnet sich Begrünungsanbau?
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

Referent: DI Springer Josef

Kalkdünger - was können Sie? – online möglich
Inhalt: Branntkalk, Kohlensaurer Kalk, Mischkalk und Co - welcher ist der Richtige? Wirkungsweise verstehen, Preisvergleich anstellen
Dauer: 1 Stunde
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

Volldünger Gülle optimal einsetzen – online möglich
Inhalt: Wenns dem Nachbarn stinkt, N-Verluste minimieren, Bestehende und erwartbare rechtliche Vorgaben
Dauer: 1 Stunde
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

1.2 Grünland

Referentin: DI Löffler Martina

Grünland im Frühling - online möglich
Vortrag mit oder ohne Begehung
Inhalte: Unkrautbekämpfung im Frühling, Düngung, Nachsaaten, Zusammenhänge Bewirtschaftungsmaßnahmen und Pflanzenbestand
Dauer:  max. 2 Stunden
Material: Beamer, Laptop, Leinwand

Giftpflanzen auf Futterwiesen und Weiden - Was Tierhalter/innen wissen sollten (Vortrag u. Diskussion) - online möglich
Inhalte: Vorstellung häufiger Giftpflanzen auf Futterwiesen und Weiden ( Biologie, Vorkommen, Bekämpfung)
Giftige Zierpflanzen und Ziersträucher (Eibe, Oleander, Thuja,…)
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Laptop, Leinwand

 

 

1.3 Weinbau

Referent: Ing. Hugl Daniel C. G. MBA, ABL

Aktuelles im Österreichischen Weinbau
Inhalt: Marktzahlen, Klimadaten, Förderungen, aktuelle Krankheiten, Weinbaupolitische Themen, Gesetzliche Neuerungen
Dauer: 2 Stunden
Material: Beamer, Leinwand

Fit für den Kellereiinspektor
Inhalt: Kellerbuch, Rückverfolgbarkeit - Information zu den gesetzlichen Aufzeichnungspflichten für Klein und Großbetriebe im Weinbausektor
Dauer: 2 Stunden
Material: Beamer, Leinwand

Lebensmittelsicherheit ist auch im Weinbau wichtig
Inhalt: Qualitätsmanagement, HACCP mit Praxistipps
Dauer: 2 Stunden
Material: Beamer, Leinwand

Referent: Stift Franz-Joseph ABL

Aktuelle Herausforderungen beim Pflanzenschutz im Weinbau - online möglich
Inhalt: "Allgemeines auffrischen, Aktuelles erfahren", mit Prognosewarnmodelle den Pflanzenschutz optimieren und mittels Antiresistenzstrategie Resistenzen vorbeugen 
Dauer: 1 Stunde
Material: Beamer, Leinwand

Flexibles Begrünungs- und Bodenmanagment im Weinbau - online möglich
Inhalt: Aufbau und Zusammensetzung von Böden, Ziele einer Begrünung, Auswirkungen von Begrünungs,- Bodenbearbeitungs- und Düngemaßnahmen
Dauer: 1 Stunde
Material: Beamer, Leinwand

Referent: Ing. Kührer Erhard

Risikoanalyse im Weinbau
Inhalt: Die Risikoanalyse im Weinbau beschäftigt sich mit der Diagnose unterschiedlicher Risikofaktoren sowie deren Auswirkungen auf die Rebe. Im Vortrag werden bewährte Methoden und Systeme sowie Prognosemodelle und Monitorings vorgestellt. Sie sollen zur Nutzung eines gesicherten Ertrages sowie einer hohen Trauben- und Weinqualität dienen. Dabei steht die Förderung der Vitalität der Rebstöcke und eine lange Lebensdauer von Weingartenanlagen immer im Vordergrund.
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

Referent: Mayer Nicole, B.A. B.Sc.

Biowein - Is des wos für mi?
Inhalt: Bio-WinzerInnen was machen die eigentlich anders? Alle sprechen darüber und du möchtest mitreden können? Bereits ein 1/8 der österreichischen Weinbaufläche wird biologisch bewirtschaftet. Lerne die Grundlagen des biologischen Weinbaus kennen. Wir sprechen über Beweggründe, Hürden, Unterschiede und die geheimen Tricks des Bio-Weinbaus.
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Beamer, Leinwand, Laptop

1.4 Obstbau

Referent: Ing. Ennser Andreas

Eintauchen in die Welt der Edelbrände – sensorisches Erlebnis!
Inhalt: Sortenqualität erkennen, Fehler riechen & schmecken, von "A" wie Apfel bis "Z" wie Zigarrenbrand
Dauer: 1 Stunde
Material: Leinwand, Beamer

Sensorischer Querschnitt unserer Mostvielfalt!
Inhalt: Sorten unterscheiden, Fehler erkennen und vermeiden, reinsortige Moste mit staatlicher Prüfnummer
Dauer: 1 Stunde
Material: Leinwand, Beamer

Roter Faden der österreichischen Qualitätsbrandproduktion!
Inhalt: Maischeführung, Kritische Kontrollpunkte, Vorlauf/Nachlauf
Dauer: 1 Stunde
Material: Leinwand, Beamer

Roter Faden zur stabilen Mostproduktion – Qualitätsmost mit staatlicher Prüfnummer!
Inhalt: qualitatives und reifes Obst, Sauberkeit im Keller, kontrollierte Gärfüllung
Dauer: 1 Stunde
Material: Beamer, Leinwand

Referent: Ing. Rögner Josef

Sorte, Unterlage, Erziehungsform – neues bewährtes im Kern- und Steinobstanbau
Inhalt: Die Inhalte können vor dem Seminar noch mit dem Referenten abgesprochen werden.
Dauer: 3 Stunden
Material: Leinwand, Beamer

Pflanzenschutz im Obstbau – konventionelle und biologische Möglichkeiten
Inhalte: Die Inhalte können vor dem Seminar noch mit dem Referenten abgesprochen werden.
Dauer: 3 Stunden
Material: Leinwand, Beamer

Chancen und Möglichkeiten im Anbau von Beerenobst
Inhalt: Die Inhalte können vor dem Seminar noch mit dem Referenten abgesprochen werden.
Dauer: 3 Stunden
Material: Leinwand, Beamer

1.5 Garten- und Gemüseanbau

Referent: Ing. Felber Andreas

Herausforderungen im Zwiebelbau
Inhalt: Thripsbekämpfung, Pflanzenschutz allgemein, Düngung
Dauer: 1 Stunde
Material: Leinwand, Beamer, Flipchart

Grundlagen zur Kultivierung von Knoblauch
Inhalt: Biologie, Anbau/Kulturtechnik, Pflanzenschutz, Ernte, Lagerung
Dauer: 1 Stunde
Material: Leinwand, Beamer, Flipchart

Pflanzenmedizin im Gemüsebau
Inhalt: Einsatz von Pflanzenmedizin, Zulassungsverfahren, Aktuelle Zulassungen
Dauer: 50 Minuten
Material: Leinwand, Beamer, Flipchart

Krankheiten und Schädlinge im Gemüsebau
Inhalt: Erläuterung der wichtigsten und am häufigsten auftretenden Krankheiten und Schädlinge in Gemüsekulturen
Dauer: 1 Stunde

Gemüsebau Allgemein
Inhalt: Definition, Familien, Begrifflichkeiten, Qualitätskriterien, QS-Systeme, Ernte, Aufbereitung, Transport
Dauer: 1 Stunde

 

1.6 Pflanzenschutz

Referent: Emsenhuber Christian BSc

Pflanzenschutz Getreide und Mais
Inhalt: Wie gefährlich sind Getreideschädlinge?
Schädlinge Maisanbau
Maßnahmen gegen Drahtwurm
Maiswurzelbohrer & Co.
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Leinwand, Beamer

Engerlinge Grünland
Inhalt: Bekämpfung, Erkennung und Vorbeugung
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Leinwand, Beamer

„Auf die Mischung kommt’s an“ – Richtiger Einsatz und Umgang mit Pflanzenschutzmitteln
Inhalt: Mischbarkeit PSM zu Dünger
PH Wert und Wasserhärte
Dauer: 1,5 Stunden
Material: Leinwand, Beamer

Pflanzenschutzwetter - Abtrift minimieren und Wirkung optimieren
Inhalt: Der Einfluss der Witterung auf Abdrift und Wirkung bei der Pflanzenschutzarbeit
Was sind mögliche negative Folgen von Abdrift?
Wo kann ich die Applikationstechnik noch optimieren?
Dauer: 1,5 - 2 Stunden
Material: Leinwand, Beamer