LJ Bogen

News

Pfingsten - was ist das?

Alles rund um Pfingsten!

 

Pfingsten – was ist das?

Pfingsten sind 2 Feiertage und somit ein verlängertes Wochenende für alle Arbeiter und Schüler.
Doch hinter Pfingsten steckt mehr als nur ein verlängertes Wochenende mit Feiertagen.

 

Pfingsten wird 50 Tage nach Ostern gefeiert. Die Kirche feiert an diesem Tag die sogenannte „Ausgießung“. Darunter versteht man, dass die versammelten Jünger, laut Apostelgeschichte, an diesem Tag befähigt waren alle anderen Sprachen zu sprechen und das genau am 50.Tag nach Ostern.

Dieses Wunder wird meist durch die Taube (Zeichen für den Hl. Geist) dargestellt, welche in manchen Kirchen von der Kirchendecke heruntergelassen wird.

 

Doch es gibt noch weitere Bräuche die früher sowie noch heute rund um Pfingsten durchgeführt werden:
Pfingsttänze: Sollen den Sommer mit Tänzen begrüßen – ähnlich dem 1. Mai.
Pfingstschnalzen: Sind sogenannte Lärmumzüge um den Sommer einzuläuten und an das Wunder zu erinnern.
Pfingstbrezen: Mancherorts werden auch Pfingstbrezen gebacken.

Ein öfters verbreiteter Brauch, besonders unter den Pferdekennern bekannt, ist der Pfingstritt. Ähnlich dem Osterritt, welcher die Botschaft der Auferstehung in die Dörfer bringen soll, soll der Pfingstritt die Fruchtbarkeit der Felder bringen. Dazu soll das Feld am Pfingstmontag einmal umritten werden, dies soll Segen für die kommende Erntesaison bringen.

 

Hinter Pfingsten steckt so Einiges – nun wissen wir auf alle Fälle Bescheid! #landjugendfürweitblick.

 

Ein besonders interessantes Detail über Pfingsten: Die Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag, wird als Unruhnacht bezeichnet – die Geschichte dahinter, darf jeder selbst erleben! :-)

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.