LJ Bogen

News

Heiliger Leopold - wer ist das?

Alles rund um den Landespatron

 

Wer war der heilige Leopold?

„Der Milde“ oder „der Fromme“ – so wurde der hl. Leopold genannt. Er lebte in der Zeit zwischen 1073 und 1136 und war ein bayrischer Marktgraf. Er starb in der Nähe von Klosterneuburg und wurde im Jahre 1485 heiliggesprochen.

Der hl. Leopold stammte aus dem Haus der Babenberger und erring durch für die Marktgrafschaft Österreich wichtige Königsrechte durch seine politischen Strategien und seine geschickten Eheschließungen.

Er war auch jener, welcher das Stift Klosterneuburg gründete, die Städte Wien und Krems stärkte und außerordentliche Verdienste um die ersten deutschsprachigen Literaturerzeugnisse aus Österreich leistete.

 

Seit wann wird St. Leopold gefeiert?

Papst Innozenz VIII. sprach Leopold im Jahre 1485 heilig, seither wird auch sein Namenstag gefeiert.

 

... Leopolditag?

Früher wurden Turniere, Tänze und Feste am Leopolditag gefeiert. Heute wird besonders in der Gegen um Klosterneuburg noch auf die Feier des hl. Leopolds Wert gelegt. Im Stift Klosterneuburg wird im Binderstadel des Sifts durch ein riesiges Fass gerutscht.

Weil der heilige Leopold der Landespatron von Niederösterreich ist, haben an diesem Tag alle Landesinstitutionen, sowie Schulen und Ämter frei!

 

Da die Landjugend ein Teil der Landwirtschaftskammer Niederösterreich ist, haben auch wir an diesem Tag geschlossen! Wir sind dann wieder am 18.November für euch da!

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.