LJ Bogen

News

E-Bike, E-Auto oder E-Moped?

... die Niederösterreichische Versicherung bietet dafür die perfekt passenden Versicherungsprodukte.

 

Es ist nicht zu übersehen: E-Autos und vor allem E-Bikes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Laut einer Statistik von AustriaTech (Stichtag 30.5.2018) sind im Vergleich zum Vorjahr die Neuzulassungen von rein elektrisch betriebenen PKW’s um 42 % gestiegen, bei den Plug-In-Hybriden betrug die Steigerung 39%.

 

Egal ob Verbrennungsmotor oder Batterie: Haftpflicht- und Kaskoversicherungen sind gleich konzipiert und werden von der Niederösterreichischen Versicherung angeboten.

 

 

Die Prämien für Elektroautos sind allerdings deutlich geringer. Dieser sogenannte Elektroautorabatt macht 50% der herkömmlichen Prämie aus. Umweltfreundliches Fahren zahlt sich somit aus.

 

 

Bei E-Bikes ist die größte Sorge der Fahrraddiebstahl. Als einer der wenigen Versicherungen ermöglicht die Niederösterreichische Versicherung Schutz für Fahrräder unabhängig vom Ort. Voraussetzung ist allerdings, dass das Fahrrad versperrt und in Österreich abgestellt wird.

 

 

Für E-Mopeds, die aufgrund der Motorisierung ein behördliches Kennzeichen tragen müssen, ist im Rahmen der Haushaltsversicherung kein Versicherungsschutz gegeben. Möchte man sich gegen Diebstahl absichern, kann eine Kaskoversicherung abgeschlossen werden.

 

Für den Inhalt verantwortlich: Niederösterreichische Versicherung AG, Neue Herrengasse 10, 3100 St. Pölten

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.